Durchsuchbare digitalisierte historische Zeitungen



Filter

Starmladi

Starmladi
Jahr wählen:
Datum wählen:

„Starmladi“ist ein humoristisch-satirisches Blatt mit Abbildungen, das in Novi Sad vom 22. April 1907 bis zum 19 Oktober 1911 zweimal monatlich erschien, als es anhand zu wenig Abonnements aufhörte, zu erscheinen. Der Eigentümer und Herausgeber war M. Krstonošić, und der Chefredakteur war Petar Krstonošić. Laut Vasilije Đ. Krestić haben Unabhängige und Liberale Petar Krstonošić dazu überredet ein humoristisch-satirisches Blatt, zu gründen mit der Aufgabe gnadenlos jedoch gerecht die Makel und üble Seiten des serbischen öffentlichen Lebens aufzeigen, d. h. sich mit seinem radikalen Gegner, der Vrač-pogađač - Liste, auseinanderzusetzen. Krstonošić hatte eine zwanzigjährige Erfahrung in der Arbeit an politisch - satirischen Blättern und daher hielt man ihn für einen guten Konkurrenten gegenüber die schon existierenden satirischen Blättern. „Starmladi“ fing den Kampf gegen die Radikalen gleich mit der ersten Ausgabe an. Sogar mit denjenigen Radikalen in Serbien, deren Vorsitzender Nikola Pašić war. Als Hauptziel der politischen Angriffen standen vor allem Jaša Tomić und Đorđe Krasojević, die er mit Schimpfnamen nannte und sogar beleidigte. „Starmladi“ unterstützte nachdrücklich die Serbisch-Kroatische Koalition und setzte sich für die Zusammenarbeit und Einheitlichkeit der Serben und Kroaten.

Der Text ist unter der Lizenz CreativeCommons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen verfügbar.